Es fehlt eine umfassende Haftung für Informationen., Deutschland braucht effektive Sammelklagen., Der Rechtsschutz für Anleger und Verbraucher ist mangelhaft., Musterfeststellungsklagen helfen nur Unternehmen und nicht den Verbrauchern. , Die herrschenden Beweiserhebungsregeln bevorteilen Unternehmen.

Bundesverband Anleger- und Verbraucherrecht

Der Bundesverband Anleger- und Verbraucherrecht e.V. (BAV) wurde von einer Gruppe unabhängiger Juristen gegründet, um die Rechtsschutzinteressen von Anlegern und Verbrauchern über den Gerichtssaal hinaus zu fördern. Wir sind der Meinung, dass die derzeit zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel nicht ausreichen, um geschädigten Klägern vor Gericht ausreichend helfen zu können. Insbesondere gegen finanziell gut ausgestattete Unternehmen und Finanzinstitute können die Geschädigten nicht auf Augenhöhe gerichtlich bestehen. Daher wollen wir mit dieser Website sowie Presseveröffentlichungen und periodischen Veranstaltungen den wesentlichen rechtlichen Themen des Anlegerschutzes eine öffentliche Plattform bieten. Darüber hinaus sprechen wir auch den Gesetzgeber an. Als Rechtsanwälte für Verbraucher und Anleger vertreten wir die Interessen einzelner Bürger, die aber in ihrer Summe die strukturelle Mehrheit gegenüber dem Großkapital bilden. Daher ist es nach unserer Überzeugung unabdingbar, dass sich Anspruchsinhaber vor Gericht zusammenschließen können, um kollektiv zu klagen.

Fehlender Rechtsschutz behindert privaten Vermögensaufbau

Die Deutsche Bundesbank ermittelte im ersten Quartal 2017 ein Geldvermögen der privaten Haushalte in der Höhe von 5.676 Milliarden Euro, das sich auf verschiedene Anlageklassen verteilt. Bedauerlicherweise ist die Aktionärsquote in Deutschland – auch nach dem Anstieg in 2017 – immer noch vergleichsweise gering. Immer wieder erweist sich die Aktie als wesentlich wertstabiler und renditestärker als die meisten Fondsbeteiligungen. Angesichts der sich abzeichnenden Versorgungslücke werden der private Vermögensaufbau und seine Optimierung immer wichtiger. In der anwaltlichen Praxis zeigt sich immer wieder, dass der Rechtsschutz nicht der Bedeutung des privaten Vermögensaufbaus entspricht. Immer wieder gelingt es gut organisierten Partikularinteressen, sich in Gesetzgebungsverfahren gegenüber der strukturellen Mehrheit durchzusetzen. Zudem reduziert das strukturelle Informationsgefälle in asymmetrischen Prozesslagen die gerichtliche Durchsetzbarkeit von berechtigten Forderungen. Hier setzt das Angebot des Bundesverbands Anleger- und Verbraucherrecht e.V. mit dieser Homepage an:

• Wir greifen die wesentlichen Themen dieser Zeit auf und melden uns in Gesetzgebungsverfahren zu Wort.

• Perspektivisch wollen ein Anwaltsverzeichnis mit Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten erstellen, die überwiegend für Anleger und Verbraucher tätig sind. Einmal im Jahr planen wir eine Diskussions- und Informationsveranstaltung durchzuführen.

Wir laden alle fachlich qualifizierten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte zur Mitarbeit ein, und zwar als außerordentliche Mitglieder oder Gäste. Das Angebot richtet sich aber auch an Betriebswirte, Volkswirte und juristische Personen.

Die Gründer

Die Gründer des BAV sind außerordentlich erfahrene und langjährig tätige Anlegeranwälte, die ihre Mandanten auf den Gebieten des Aktien- und Kapitalmarktrechts beraten. Zu diesen Mandanten gehören auch institutionelle Investoren sowie Immobilienanleger und Käufer von Finanzprodukten. Wir möchten uns bewusst abgrenzen von denjenigen Kanzleien, die sich in einer teilweise berufsethisch nicht verantwortbaren Art und Weise Mandate von Geschädigten des grauen Kapitalmarktes beschaffen. Die Mitgliedskanzleien des BAV verpflichten sich zu einer ethischen Berufsausübung, bei der die Rechtsverfolgung der Mandanten im Zentrum steht und nicht die Vorteile der beratenden Anwälte.

Die folgenden Anwältinnen und Anwälte haben im September 2018 den BAV gegründet bzw. sind danach in den Gründerkreis eingetreten.




Alle Gründer

Fördermitglieder

Nachfolgend finden Sie unser Aufnahmeformular zum herunterladen. Bitte senden Sie dieses postalisch oder eingescannt per Email an die im Aufnahmeformular entsprechend angegebene Adresse.

Herunterladen

Arbeitskreise

Der Bundesverband Anleger- und Verbraucherrecht e.V. hat die folgenden Arbeitskreise gebildet, um die aktuelle Entwicklung weiter zu begleiten:

Kollektiver Rechtsschutz
Mehr Lesen
Normevaluierung

Mehr Lesen
Wirtschafts-
recht
Mehr Lesen
Schuld-verschreibungen
Mehr Lesen

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und verpassen Sie keine Neuigkeiten über den BAV Bundesverband Anleger- und Verbraucherrecht e.V..

Deutscher Juristentag

Auf dem 72. Deutschen Juristentag vom 26. bis 28. September 2018 finden Sie uns mit diesen Vereinen an Stand 26.1.:

• BAV Bundesverband Anleger- und Verbraucherrecht e.V.

Initiative Minderheitsaktionäre

Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK)

Transparency International Deutschland e.V.

Verbraucherzentrale für Kapitalanleger e.V. (VzfK)



Unsere Thesen:

• Verfahrensrecht: Sammelklagen, Gruppenklagen, Verbandsklagen -- Bedarf es neuer Instrumente des kollektiven Rechtsschutzesim Zivilprozess?

Wirtschaftsrecht: Empfiehlt sich eine Reform des Beschlussmängelrechts im Gesellschaftsrecht?

Abendveranstaltung:

Zusammen mit diesen Vereinen laden wir die Teilnehmer am Deutschen Juristentag am Mittwoch, den 26.09.2018 in Auerbachs Keller (Grimmaische Straße 2-4, 04109 Leipzig) ein.

Eröffnung um 19:00 Uhr durch:

RA Hartmut Bäumer (Transparency International Deutschland e.V.)

RA Dr. Marc Liebscher (SdK)

RA Robert Peres (initiative Minderheitsaktionäre)

RA Dr. Wolfgang Schirp (BAV)

RA Dr. Martin Weimann (VzfK)



Grußworte gegen 21:00 Uhr von:

Prof. Dr. Heribert Hirte (MdB)

RA Prof. Dr. Volkert Vorwerk



Hier könne Sie sich bei uns verbindlich auf Selbstzahlerbasis (Buffet, € 30,- zzgl. Getränke) anmelden: veranstaltung@bav-recht.info




Mehr zur Veranstaltung

Kontakt

Über unser Kontaktformular können Sie uns gern jederzeit schreiben. Wir beantworten Ihre Anfrage zeitnah.

Karte öffnen
B.A.V. e.V. i.G. • Leipziger Platz 9 • 10117 Berlin